Neuer Schwung für LoB

Nach einigen Jahren Erfahrungen mit Lob machen sich vielerorts Ermüdungserscheinungen breit. Nicht nur Gewerkschaften wie Ver.di rücken immer stärker von LoB ab, auch viele Mitarbeiter/innen zeigen sich zunehmend skeptischer.

Die Organisationen, die sich für die systematische Leistungsbezahlung entschieden haben, berichten vielfach, dass die Leistungsbewertung immer stärker zur Routine wird. Die Feedback Gespräche werden zunehmend kürzer, die Mitarbeiter/innen haben sich an die jährlichen Prämienzahlungen gewöhnt.

Die Organisationen, die sich für Zielvereinbarungen entschieden haben, beklagen, dass es von Jahr zur Jahr schwieriger wird, neue Ziele zu finden. Zudem ist es schwierig, die Vergleichbarkeit der einzelnen Ziele zu gewährleisten.

In einem Workshop werden eine Bestandsaufnahme zur leistungsorientierten Bezahlung gemacht und Wege zu einer möglichen Weiterentwicklung der jeweiligen LoB Regelungen aufgezeigt.

copyright: dulisch@gmail.com